komba gewerkschaft ortsverein duisburg

Aktuelles

Mitglieder-Info für Beamte/innen und Versorgungsempfänger/innen 7/2022

© fotomek / pixabay.com© fotomek / pixabay.com

Spürbare finanzielle Verbesserungen 2022

Am 23.03.2022 hat der Landtag des Landes NRW drei Gesetzesvorhaben zugestimmt, mit denen deutliche Verbesserungen bei den Dienstbezügen und der Versorgung für die Beamt_innen und Versorgungsempfänger_innen des Landes NRW erreicht werden. Dazu gehört die Erhöhung der Besoldung und Versorgung, die Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur amtsangemessenen Alimentation sowie die Abschaffung der Kostendämpfungspauschale und vieles mehr.

Weiterlesen: Mitglieder-Info für Beamte/innen und Versorgungsempfänger/innen 7/2022

Mitglieder-Info für Beamte/innen und Versorgungsempfänger/innen 6/2022

 
© 3dman eu / pixabay.com© 3dman eu / pixabay.com
 

Ansprüche auf amtsangemessene Alimentation (Grundbesoldung) sichern

Da es auch in diesem Jahr nicht ausgeschlossen ist, dass möglicherweise Ansprüche auf eine höhere Besoldung und Versorgung bestehen, empfiehlt die komba gewerkschaft nrw den Beamt_innen und Versorgungsempfänger_innen in NRW, diese Ansprüche schriftlich geltend zu machen.


Hintergrund unserer Empfehlung
Das Land NRW hat die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2020 zur Grundbesoldung und zur amtsangemessenen Alimentation ab dem dritten Kind umgesetzt. Die Entscheidung zur amtsangemessenen Alimentation ab dem dritten Kind wurde im Jahre 2021 durch die Erhöhung des Familienzuschlags ab dem dritten Kind umgesetzt. Die Umsetzung der Entscheidung zur "allgemeinen" Alimentation (Grundbesoldung) erfolgt in diesem Jahr durch die Anpassung des Familienzuschlags für das erste und zweite Kind.

Weiterlesen: Mitglieder-Info für Beamte/innen und Versorgungsempfänger/innen 6/2022

Mitgliederversammlung 2022

MV2022Am Mittwoch, 07.09.2022 hat im Konferenz - und Beratungszentrum "Der Kleine Prinz" die Mitgliederversammlung 2022 stattgefunden.

Auf der Tagesordnung standen neben dem Geschäfts- und Kassenbericht 2021 und der Änderung der Satzung und Beitragsordnung auch Wahlen zum Vorstand an. Nach der Begrüßung durch Valentino Tagliafierro hat Judith Pickartz die Beschlüsse des Landesgewerkschaftstages vom Februar erläutert und den Strukturprozess der "neuen komba" aufgezeigt. In diesem Zusammenhang musste auch die Satzung des Ortsvereines Duisburg auf einen neuen Stand gebracht werden.

Die Mitgliederversammlung hat die Änderungen der neuen Satzung ab 1.1.2023 zugestimmt und den Strukturprozess so auch für die komba duisburg auf den Weg gebracht.

Bei den Neuwahlen zum Vorstand wurden Valentino Tagliafierro als Vorsitzender sowie Judith Pickartz und Markus Dorok als seine Stellvertreter einstimmig wiedergewählt. Den geschäftsführenden Vorstand ergänzt die Kollegin Janina Coling als weitere Stellvertreterin. Als Kassiererin und Stellvertreterung wurden Melanie Kempe und Elke Zielinski ebenfalls einstimmig wiedergewählt. 

Weiterlesen: Mitgliederversammlung 2022

Beamt/innen, Versorgunsempfänger/innen - Info 5/2022

© geralt/pixabay.com© geralt/pixabay.com
© geralt/pixabay.com

Sonderurlaub für Kinderbetreuung, Neuregelung Teilzeitstudium, Anpassung Nebentätigkeit: Im Rahmen der gewerkschaftlichen Beteiligung hatte die komba gewerkschaft nrw die Möglichkeit, zu verschiedenen geplanten Änderungen Stellung zu nehmen.

Die Änderungen betreffen die Freistellungs- und Urlaubsverordnung, die Ausbildungsordnung erstes Einstiegsamt Laufbahngruppe 2 allgemeiner Verwaltungsdienst sowie die Abführungsfreibeträge bei einer Nebentätigkeit.

Mehr erfahren:
Die Mitgliederiformationen u.a. zu den Themen Allgemeine Verwaltung, Beamten- und Tarifrecht, Feuerwehr und Rettungsdienst, Schwerbehindertenrecht, Personal- und Betriebsrat sowie Gesundheit und Pflege, Sozial- und Erziehungsdienst und Ver- und Entsorgung stehen nur unseren Mitgliedern zur Verfügung.

Weiterlesen: Beamt/innen, Versorgunsempfänger/innen - Info 5/2022

SOZIAL- UND ERZIEHUNGSDIENST: EINIGUNG ERZIELT

Die Streiks haben den Arbeitgebern gezeigt, dass ihre Blockadehaltung nichts bringt. (Archivbild © Roberto Pfeil)Die Streiks haben den Arbeitgebern gezeigt, dass ihre Blockadehaltung nichts bringt. (Archivbild © Roberto Pfeil)

Nach einer Verlängerung wurden die Verhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst mit einem ordentlichen Kompromiss abgeschlossen. Konkrete Perspektiven und ein Einstieg in größere Entlastung stehen am Ende der dritten Runde.

„Unsere Kernforderungen nach mehr Attraktivität durch Perspektiven und einem Einstieg in die dringend benötigte Entlastung finden sich im Tarifergebnis wieder. Das sah nicht immer so aus. Die Streiks, besonders in der vergangenen Woche, und die Geschlossenheit der Beschäftigten haben den Arbeitgebern gezeigt, dass ihre Verweigerungshaltung nichts bringt. Am Verhandlungstisch haben wir für diesen ordentlichen Kompromiss konstruktiv gekämpft. Die Arbeitgeber mussten einlenken. Im Ergebnis stehen direkte und spürbare Verbesserungen für die Kolleginnen und Kollegen im Sozial- und Erziehungsdienst“, fasst dbb Verhandlungsführer Andreas Hemsing, Bundes- und NRW-Landesvorsitzender der komba gewerkschaft, zusammen.

Weiterlesen: SOZIAL- UND ERZIEHUNGSDIENST: EINIGUNG ERZIELT
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.